Praxisseminar Gefährdungsbeurteilung und Dokumentationsverpflichtung

In dem Seminar „Gefährdungsbeurteilung und Dokumentationsverpflichtung“ werden die rechtlichen Grundlagen und die Vorgehensweisen zu einer praxisbezogen Gefährdungsbeurteilung vermittelt. Unsere ausgebildeten Dozenten führen sie kompetent und zielführend durch den Prozess der Beurteilung sowie der rechtssicheren Dokumentation einer potentiellen Gefährdung am Arbeitsplatz.

Es werden praxisnahe Wege aufgezeigt, wie man Gefährdungen am Arbeitsplatz oder durch die Nutzung entsprechender Arbeitsmittel erkennt und geeignete Maßnahmen zum Schutze des Arbeitnehmers festlegt.

Der Unternehmer ist zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung nach §5 des Arbeitsschutzgesetzes sowie §3 der Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet. 

Seminarinhalt

  • Einführung und rechtliche Grundlagen rund um das Thema Arbeitsschutz- sowie Arbeitsschutzrecht (u.a. Gefahrstoffverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, DGUV-Recht)
  • Vorstellung relevanter Beispiele aus der Praxis
  • Erarbeitung eines Praxisleitfadens zur Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung
  • Erarbeitung der entsprechenden Dokumentationen
  • Praktische Übungen (gewerkeorientierte)
  • Offene Diskussion & Erfahrungsaustausch

Dieses Seminar ist interessant für:
Unternehmer und leitende Angestellte sowie Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsbeauftragte

Termine:
Sa., 21.11.2020 in Hannover (Halle96, 9.00 – 16.00 Uhr)
Sa., 22.5.2021 in Hannover (Halle96, 9.00 – 16.00 Uhr)
Sa., 27.11.2021 in Hannover (Halle96, 9.00 – 16.00 Uhr)

Kursdauer: 9 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort: Halle96, Hanomaghof 2, 30449 Hannover

Teilnahmegebühr: 499,00 € (zzgl. der derzeit gültigen Mwst.)

Maximale Teilnehmerzahl: 16